Großartiges Wetter, großartige Stimmung

Mit mehr als 60 Teilnehmern täglich brachte der King of Trials das Wiener Publikum zum staunen. Ein breites und internationales Starterfeld in den Einsteigerklassen, sowie zahlreiche Spitzenfahrer lieferten eine großartige Show and den beiden Renntagen. Höhepunkt des Rennwochenendes waren sicherlich die Finalbewerbe am Samstag und Sonntag Nachmittag, in welchen sich Thomas Pechhacker gekonnt auf Platz Eins festsetzte. Dicht gefolgt von Vaclav Kolar (CZ) und Hlavaty Samuel(SK), die sich an den verschiedenen Tagen Platz Zwei sichern konnten, war das Starterfeld durch 2 Spitzenfahrern des europäischen Trial-Sports erweitert.
Auch die Damen brachten das Publikum zum staunen. Nina Reichenbach (GER) konnte an beiden Tagen Platz Eins ergattern. Gefolgt von Debi Struder (CH), die sich beide Tage auf Platz Zwei platzierte.

Alle Ergebnisse inklusive Punkte finden sich hier:
Ergebnisse Samstag 1. April
Ergebnisse Sonntag 2. April

Spektakuläre Show am Rathausplatz

Trial ist eine Trendsportart, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Das Ziel dieser Radsportart ist es, mit dem Rad verschiedene Sektionen fehlerfrei zu durchfahren. Jede Sektion beinhaltet einen abgesperrten Parcours mit verschiedenen Hindernissen. Die teilweise mehrere Meter hohen Hindernisse werden aus Materialien wie Holzpaletten, Metallcontainern, Fässern und ähnlichem gestaltet, um eine möglichst abwechslungsreiche Veranstaltung zu bieten. Beim Durchfahren der Sektionen werden für das Absetzen der Füße oder das falsche Befahren Fehlerpunkte vergeben, wobei 5 Fehlerpunkte pro Sektion das Maximum darstellen.

1. - 2. April 2017

Argus Bike Festival
Rathausplatz Wien


Absteigen verboten

Jeder Fahrer hat zur Bewältigung der einzelnen Sektionen ein Zeitlimit von 2 Minuten. Bei einer Zeitüberschreitung werden Zeitstrafpunkte ausgesprochen. Bei insgesamt 5 Fehlerpunkten (entweder wegen Berührung oder Zeitüberschreitung) muss der Fahrer die Sektion verlassen.

IM ZENTRUM

des Argus Bike Festival könnt ihr den Trial-Athleten dieses Jahr direkt vor dem Rathaus zujubeln und ihre atemberaubenden Shows bestaunen.