Print-Berichte

Lesen Sie weiter…

Spannendes Damen-Semifinale

Spannendes Damen-Semifinale beim Trials World Cup in Vöcklabruck

Gestern wurden beim Trials World Cup in Vöcklabruck die Viertelfinale der Herren und das Semifinale der Damen ausgetragen. Bei den Herren wurden die besten 25 Fahrer für die heutigen Semifinale ermittelt – heute steigt mit Thomas Pechhacker auch der stärkste Österreicher und die aktuelle Nummer 7 der Weltrangliste in den Bewerb ein. Bei den Damen stand das Semifinale auf dem Programm: Die Französin Manon Basseville war dabei überraschend mit nur 4 Fehlerpunkten die Stärkste, dahinter folgen Nina Reichenbach aus Deutschland (11 Fehler) und Janine Jungfels aus Australien (14 Fehler). Die besten 6 Damen werden heute um 15 Uhr den Weltcupsieg kämpfen.

Lesen Sie weiter…


Toller 2. Platz von Thomas Pechhacker

Toller 2. Platz von Thomas Pechhacker beim Trials World Cup in Vöcklabruck

Ein Spektakel wurde heute den über 1.000 Zuschauern beim Finale des 3. Trials World Cup in Vöcklabruck geboten. Der Österreicher Thomas Pechhacker konnte dabei den ausgezeichneten 2. Platz belegen. Im Finale der besten sechs Fahrer musste er sich in der 20-Zoll-Klasse nur ganz knapp Weltmeister Abel Mustieles aus Spanien geschlagen geben. Beide hatten nach den fünf zu bewältigenden Sektionen 19 Fehlerpunkte, die Anzahl der geringeren Fehlerpunkte bei zwei Sektionen gab letztlich den Ausschlag für den Spanier. „Ich habe heute alles gegeben. Die Anfeuerung durch die vielen Zuschauer hat mich zusätzlich motiviert“, so Thomas Pechhacker, der mit seiner Leistung trotz der knappen Entscheidung letztendlich hochzufrieden war. Der Niederösterreicher aus Purgstall egalisierte damit sein bisher bestes Weltcupergebnis von Albertville und macht in der Weltrangliste vom derzeitigen 7. Platz einen Sprung nach vor. In der 26-Zoll-Klasse siegte erneut Jack Carthy, der Brite gewann mit nur fünf Fehlerpunkten vor Vincent Hermance aus Frankreich (8 Fehler). Bei den Damen war die deutsche Weltmeisterin Nina Reichenbach erfolgreich.

  Lesen Sie weiter…

Radsport vom Feinsten gibt es am 8. und 9. Juli 2017 in Vöcklabruck zu sehen

Im Rahmen des 3. Trials World Cup werden die weltbesten Artisten auf zwei Rädern um Weltcuppunkte kämpfen. Der Internationale Radsportverband UCI hat die größte Trial-Radsportveranstaltung Österreichs aufgrund der hervorragenden Organisation fix für die kommenden 3 Jahre an Vöcklabruck vergeben.

Lesen Sie weiter…










Großartiges Wetter, großartige Stimmung in Wien

Mit mehr als 60 Teilnehmern täglich brachte der King of Trials das Wiener Publikum zum staunen. Ein breites und internationales Starterfeld in den Einsteigerklassen, sowie zahlreiche Spitzenfahrer lieferten eine großartige Show and den beiden Renntagen. Höhepunkt des Rennwochenendes waren sicherlich die Finalbewerbe am Samstag und Sonntag Nachmittag, in welchen sich Thomas Pechhacker gekonnt auf Platz Eins festsetzte. Dicht gefolgt von Vaclav Kolar (CZ) und Hlavaty Samuel(SK), die sich an den verschiedenen Tagen Platz Zwei sichern konnten, war das Starterfeld durch 2 Spitzenfahrern des europäischen Trial-Sports erweitert.
Auch die Damen brachten das Publikum zum staunen. Nina Reichenbach (GER) konnte an beiden Tagen Platz Eins ergattern. Gefolgt von Debi Struder (CH), die sich beide Tage auf Platz Zwei platzierte.

Alle Ergebnisse inklusive Punkte finden sich hier:
Ergebnisse Samstag 1. April
Ergebnisse Sonntag 2. April

KING Of TRIALS Vienna am 1. und 2. April 2017

Das ARGUS-Bike-Festival in Wien ist mit tausenden Besuchern jährlich die größte Radsportmesse Österreichs. Dem Publikum wird heuer eine ganz besondere Show geboten: Am 1. und 2. April 2017 wird im Rahmen des Festivals der Wettbewerb „KING of TRIALS Vienna“ mit internationalen Topstars ausgetragen. Insgesamt werden bei dem Event im Herren- und Damenbewerb in zwei Klassen (20-Zoll und 26-Zoll-Räder) 5 Sektionen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gefahren. Stärkster heimischer Fahrer ist Thomas Pechhacker aus Purgstall, der sich bereits in der Weltspitze etabliert hat und beim Weltcup in Albertville den 2. Platz belegen konnte.

Presseartikel lesen